Sieb­druck

Durch Sieb­druck wird die Far­be direkt in den Stoff gebracht. Die Far­be dringt in die Faser und ist als nicht nur auf­ge­klebt. Der Druck über­lebt so meis­tens das T‑Shirt oder den Pul­li. Bei Dru­cken auf Meri­no ist mit der Zeit ein leich­ter Farb­ver­lust zu erken­nen.

In mei­ner klei­nen Werk­statt füh­re ich alle Arbeits­schrit­te, von der Sieb­her­stel­lung, Beschich­tung, Belich­tung, dem Bedru­cken der Stof­fe, bis zur Hit­ze­fi­xie­rung mit dem Bügel­eisen durch.

Durch meh­re­re Arbeits­vor­gän­ge wird das jewei­li­ge Sujet auf ein Sieb gebracht. Für den Druck wird die Far­be durch ein Sieb gestri­chen. Bei zwei­far­bi­gen Sujets sind es zwei Vor­gän­ge, mit ver­schie­de­nen Sie­ben.

Ich ver­wen­de was­ser­ba­sier­te, ungif­ti­ge Far­ben, die nach ‘Öko­tex ® Stan­dard 100’ pro­du­ziert sind.

Warenkorb Artikel entfernen Rückgängig
  • Warenkorb ist leer.