Siebdruck

Durch Siebdruck wird die Farbe direkt in den Stoff gebracht. Die Farbe dringt in die Faser und ist als nicht nur aufgeklebt. Der Druck überlebt so meistens das T-Shirt oder den Pulli. Bei Drucken auf Merino ist mit der Zeit ein leichter Farbverlust zu erkennen.

In meiner kleinen Werkstatt führe ich alle Arbeitsschritte, von der Siebherstellung, Beschichtung, Belichtung, dem Bedrucken der Stoffe, bis zur Hitzefixierung mit dem Bügeleisen durch.

Durch mehrere Arbeitsvorgänge wird das jeweilige Sujet auf ein Sieb gebracht. Für den Druck wird die Farbe durch ein Sieb gestrichen. Bei zweifarbigen Sujets sind es zwei Vorgänge, mit verschiedenen Sieben.

Ich verwende wasserbasierte, ungiftige Farben, die nach ‚Ökotex ® Standard 100‘ produziert sind.